Allee-Center Magdeburg: Besucher erfüllen Wünsche

Weihnachten ist das Fest, an dem Wünsche erfüllt werden. Doch in einigen Familien bleibt so mancher Wunsch unerfüllt. Das sorgt besonders bei den Kindern für traurige Augen, wenn aus verschiedensten Gründen der Gabentisch eher schmal ausfällt. Das Familienhaus Magdeburg engagiert sich das ganze Jahr für Familien und sorgt mit sehr unterschiedlichen Aktivitäten und Betreuungsangeboten für Unterstützung. Auch zu Weihnachten. Vor drei Jahren kam die Idee auf, mit einem Weihnachtswunschbaum kleine Wünsche zu erfüllen. Seitdem wird alle Jahre wieder an der Kunden-Information im Allee-Center Magdeburg der Baum des Familienhauses aufgestellt.


Foto: Foto vom Allee-Center Magdeburg, Herr Giefers vom Familienhaus und Frau Petra Kann Centermanager des Allee-Center Magdeburg.


An diesem Baum hängen 100 Wunschzettel mit kleinen Wünschen von sozial benachteiligten Kindern. Für maximal 20 Euro ist jeder Wunsch zu erfüllen. Besucher des Allee-Centers sind nun aufgefordert, sich einen dieser 100 Wünsche abzupflücken und zu erfüllen. Die Ladenstraße ist dafür der perfekte Ort, denn die Wege in die Geschäfte sind kurz. Bis zum 11. Dezember können die Geschenke gekauft und an der Kunden-Information abgegeben werden. In den Vorjahren erfüllten Allee-Center-Besucher stets über 90 Prozent der eingegangenen Wünsche. Center-Managerin Petra Kann: „Das ist ein tolles Signal und beweist, dass die Magdeburger ein großes Herz für Kleine haben. Ich würde mich sehr freuen, wenn auch in diesem Jahr wieder so viele Wünsche erfüllt werden.“ Familienhaus-Geschäftsführer Thorsten Giefers garantiert dafür, dass die Geschenke auch dort ankommen, wo sie große Freude und strahlende Augen auslösen: „Durch den engen Kontakt zu den Familien wissen wir sehr genau, wo es hakt und wo ein erfüllter kleiner Wunsch Großes bewirkt.“